Tupoka Ogette

Tupoka_Ogette_Tupoka Ogette wurde 1980 als Kind eines tanzanischen Vaters und einer deutschen Mutter geboren. Bereits während ihres Studiums der Afrikanistik und Deutsch als Fremdsprache arbeitete sie als interkulturelle Mediatorin in Ostafrika (Tanzania, Malawi, Kenia). Sie absolvierte anschließend einen Master of International Business mit Schwerpunkt Cross Cultural Communication in Grenoble, Frankreich, wo sie im Anschluss vier Jahre als Leiterin des Deutschen Akademischen Austauschdienstes tätig war. In dieser Funktion hat sie zahlreiche Trainings im interkulturellen Bereich für Firmen, Organisationen und Bildungseinrichtungen absolviert. Tupoka Ogette lebt in Berlin und ist selbstständig als freie Trainerin und Beraterin tätig.

Beruflicher Hintergrund

  • Leiterin des Deutschen Akademischen Austauschdienstes in Grenoble, Frankreich (DAAD)
  • Dozentin an der Universität Stendhal, Grenoble
  • Gesellschaft für technische Zusammenarbeit (GTZ), Eschborn, Deutschland
  • Interkulturelle Beraterin und Mediatorin bei der Regierungspartei Tanzania (CCM) , Mbeya, Tanzania

Themenschwerpunkte

  • Training, Beratung und Briefing im Bereich interkulturelle Kompetenz
  • Antirassismus-Training
  • Stärkung des Nord-Süd-Verständnisses

Länder

Tanzania, Kenia, Uganda, Burundi, Ruanda, DR Kongo, Malawi, Namibia, Südafrika, Nigeria, Ghana, Mali

Sprachen

Deutsch, Englisch, Französisch, Kiswahili

Kunden

Goethe Institut Lyon, Académie de Grenoble, Vie e.V. – Verein für internationalen und interkulturellen Austausch, Südwerk Stiftung, Outlaw GmbH, Institut Francais Berlin