Thailand

Wie in vielen asiatischen Kulturen gilt es auch in Thailand, dass die Verhandlungspartner jederzeit ihr Gesicht wahren. Deutsche sollten sich deshalb darin üben, ihrem Unmut niemals sichtbar Luft zu machen. Denn das führt lediglich zum persönlichen Gesichtsverlust – der für beide Seiten sehr unangenehm und kaum zu bewältigen wäre.


Kulturelle Unterschiede Thailand

Mit ihrer buddhistischen Weltanschauung betrachten Thailänder Geschäfte als etwas, das „Sanuk“ – Freude – bereiten soll. Gelassenheit, Freundlichkeit und Respekt sind daher die Erfolgsfaktoren in der thailändischen Geschäftskultur.



Kommunikation in Thailand

In Thailand werden Themen oft angeschnitten, fallengelassen und später wieder aufgegriffen. Vor allem bei schwierigen Themen, bei denen es schnell zu Unstimmigkeiten und damit einer Störung der Harmonie kommen kann, wird dies praktiziert.


Verhandlungsgespräche in Thailand

Einerseits sollten Sie in Thailand nur mit den richtigen Leuten am Verhandlungstisch sitzen. Andererseits ist es nützlich, mit Managern auf unterschiedlichsten Ebenen in Kontakt zu stehen.


Gesicht wahren, geben und bekommen

Das Gesicht eines anderen zu respektieren und ihn nicht durch die eigenen Handlungen in eine unangenehme Situationen zu bringen, ist in Asien wohl die wichtigste Verhaltensregel für ein harmonisches Zusammenleben und -arbeiten.


Mitarbeitergespräche in Asien

Mitarbeitergespräche mit Asiaten erfordern genaue Kenntnisse über kulturell geprägte Kommunikationsmuster, den angemessenen Umgang mit Kritik und die unterschiedlichen Erwartungshaltungen zwischen Chef und Mitarbeitern.